Yasmine & Marc
Wenn wir mal gross sind,werden wir heiraten.

Wie alles begann



Die vier "Petit Bourgeois" waren bekanntlich passionierte Wintersportler. Nachdem Marc im unschuldigen Alter von sieben Jahren seine Yasmine vor rund 35 Jahren auf der Kunsteisbahn Dolder das erste Mal wahrgenommen hatte, folgten bald wilde Teeny-Jahre, in denen Yasmine und Marc gleich oft zueinander fanden, wie sie sich auch wieder voneinander trennten, ohne sich je wirklich voneinander zu trennen. Ein reger Briefverkehr und amüsante Fotos zeugen noch heute von diesen bewegten Jahren (wobei sich Marc wesentlich schreibfauler zeigte). Wenn wir mal gross sind, werden wir heiraten.

Das ging so, bis sich Marc zwei Jahre dem Militär verschrieb.  Doch für Marc war klar: Seine Frau konnte nur Yasmine heissen. Und auch Yasi konnte ihren Marc nicht vergessen.

Also wartete er. Geduldig. 20 Jahre lang. Und hielt sich von jeder Ehe fern. Aber nicht von jeder Versuchung. Man darf ruhig sagen, er genoss die Zeit auch.

Im Spätherbst 2012 dann traf er seine Yasmine wieder. Unvermittelt, unerwartet, ungeplant, aus dem Nichts. Und ab da brauchte es eigentlich keine Worte mehr.

Inzwischen hat Nicolas Yves Jonin Bourgeois am 27. Januar 2014 das Licht der Welt erblickt. Er wurde von seinen beiden Geschwistern, Sophie und Oliver, herzlich empfangen.

Sophie selber ist inzwischen fünf Jahre alt, zieht ihre Kreise auf der Kunsteisbahn Dolder – und zieht sich in der Garderobe um, in der sich Yasmine und Marc erstmals begegnet sind. Ob sie ihr Mann auch schon erblickt hat, ohne es zu wissen?